Künstlerische Leitung

Die künstlerische Leitung ist in Händen von Joke Hoolboom (Regisseur) und Niek Idelenburg (Dirigent).

Einer der Leitfäden im Werk von Holland Opera sind zeitgenössische Shakespearebearbeitungen. Dies resultierte u.A. in der 'East-side story' Romeo & Zeliha (nach Romeo & Juliet); 'Freejazzopera' Feeks (nach The Taming of the Shrew) mit Katharina Minola als Präsidentschaftskandidatin und der 'Medien-Oper' The Black & the Beautiful (nach Othello).

Oft dient auch die griechische Mythologie als Inspiration für zeitgenössische Adaptionen. Komponisten mit denen in den kommenden Jahren gearbeitet werden wird sind u.A. Jonathan Dove, Oene van Geel, Toek Numan, Chiel Meijering, Fons Merkies und Behsat Uvez.

Holland Opera arbeitet(e) zusammen mit Nederlands Blazers Ensemble, Zapp Streichquartett, I Solisti del Vento Antwerpen, Carthago Consort, JONG Ensemble, Baraná Ensemble, einer Anzahl von Theaterschulen und den Musikhochschulen von Amsterdam, Den Haag und Utrecht.

In der Programmierung von 'Vrede van Utrecht' spielt Holland Opera seit 2005 jährlich eine Opernproduktion.